Recode.Law

Recode.Law ist eine studentische Initiative an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, die sich mit der Zukunft des Rechts – insbesondere Legal Tech – beschäftigt. Den Gründern des Vereins war es ein Anliegen, zukünftige Juristen schon früh für Zukunftsthemen zu sensibilisieren und eine Diskussionsplattform zu schaffen. Durch verschiedene Veranstaltungsformate wie Talks mit interessanten Personen aus der Szene oder Workshops mit Experten werden junge Juristen bereits im Studium informiert und für Legal Innovation begeistert. Einzigartig ist das Konzept der Initiative, Wissen bei den Mitgliedern aufzubauen. Denn jeder im Verein ist dazu angehalten, regelmäßig Fachartikel für die eigene Website zu verfassen und sich so detailliert mit den relevanten Themen zu beschäftigen.

Kategorie: Legal Tech / Veranstalter & Initiativen
Webseite: https://recodelaw.com/

Recode.Law Webseite
Recode.Law


Interview mit Henrik Volkmann, Co-Founder & Chairman recodelaw e.V.
Seit wann gibt es recode.law und wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Die Idee für eine neue Initiative in Münster, die sich mit Zukunftsthemen in der Rechtsbranche beschäftigt, entstand Anfang 2018 als sich einige Legal-Tech-Begeisterte zusammenfanden, aber schnell erkennen mussten, dass es für das Thema noch keine Plattform oder ein taugliches Forum in Münster gab. Durch Euphorie für das Thema angetrieben, entschlossen sich die Gründer selbst tätig zu werden und nicht darauf zu warten, dass die Uni die Initiative ergreift. Im Spätsommer 2018 reifte dann das Vorhaben zur Gründung – bis zum offiziellen Start dauerte es aber noch bis Anfang 2019. Seit 2019 hat der Verein seine Arbeit aufgenommen.
 
Was bietet recode.law?
recode.law versteht sich als Plattform für alle jungen Menschen in Münster und NRW, die sich für die Zukunft des Rechts interessieren. Wir organisieren verschiedenartige Veranstaltungen, bilden ein großes Netzwerk und versuchen viele Menschen durch unsere Publikationen zu erreichen. Langfristig wollen wir Ideen aus den eigenen Reihen als Inkubator fördern.
 
Wer ist die Zielgruppe?
Jeder ist bei unseren Veranstaltungen willkommen. Naturgemäß kommen viele Jurastudenten, aber wir freuen uns über Studenten aller Fachrichtungen und Altersstufen – auch über Referendare und junge Anwälte.
 
Was habt ihr in den nächsten Jahren vor?
Wir wollen viele weitere spannende Events organisieren, geballte Kompetenz bei unseren Leuten aufbauen und eigene Ideen für Legal Tech Tools entwickeln und hoffentlich auch in die Tat umsetzen.