LateralCareer

LateralCareer bietet eine intelligente Matching-Platform, die spezialisiert ist auf die Vermittlung von Wirtschaftsanwälten und Unternehmensjuristen mit Berufserfahrung (Laterals). In einem automatisierten Matchingprozess wird auf größtmögliche gegenseitige Transparenz hinsichtlich Position und Kandidat sowie der beiderseitigen Erwartungen gesetzt. Jeder Lateral kann kostenlos ein persönliches Profil anlegen, welches automatisch jedem passenden Job zugeordnet und den jeweiligen Arbeitgebern anonym angezeigt wird. Bei Interesse des Arbeitgebers erhält der Lateral dann ausschließlich passende Job-Angebote, die seinen Erwartungen entsprechen. Diese enthalten transparente Angaben zum Arbeitgeber, zur Position und zu Arbeitsbedingungen (einschl. Arbeitszeiten und Einzelheiten zum Gehalt). Für Laterals ist der Service komplett kostenlos.

Kategorie: Für Anwälte / Human Resources
Webseite: https://lateralcareer.de

LateralCareer Webseite
LateralCareer


Interview mit dem LateralCareer Team
Seit wann gibt es LateralCareer?
Die Seite ist seit 2018 online.
 
Was bietet LateralCareer?
LateralCareer bietet berufstätigen Juristen die Möglichkeit, sich anonym nach Gelegenheiten für eine persönliche Weiterentwicklung oder beruflichen Veränderung umzusehen. Da die Juristen, an die sich unser Angebot richtet , bereits über einschlägige Berufserfahrung verfügen, sieht das persönliche Profil bei LateralCareer eine genaue Beschreibung der Expertise und der Erfahrungen sowie der eigenen Stärken vor. So können sich Arbeitgeber ein genaues Bild von den speziellen Fähigkeiten jedes Kandidaten machen. Die Job-Angebote, die Juristen erhalten, beinhalten umgekehrt detaillierte Aussagen zu den Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur des Arbeitgebers. Auf diese Weise möchte LateraCareer von Beginn an größtmögliche gegenseitige Transparenz ermöglichen.
Für Kanzleien und Unternehmen bietet LateralCareer die Möglichkeit, sich mittels umfangreich editierbarer Suchmaske auf die Suche nach einem idealen Kandidaten zu machen. Auf diese Weise können Arbeitgeber aktiv auf dem sog. sekundären Arbeitsmarkt von Wirtschaftsjuristen nach geeigneten Kandidaten suchen und Ihnen ein Angebot unterbreiten.
 
Wie sind die Gründer auf die Idee gekommen?
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele berufstätige Juristen zwar grundsätzlich mit dem Gedanken nach einer beruflichen Veränderung spielen, dies aber nicht aktiv verfolgen. Die Gründe dafür liegen unter anderem darin, dass Kandidaten nicht genau einschätzen können, welche Möglichkeiten sich mit ihrer Erfahrung bieten könnten und wie die Arbeitsbedingungen konkret aussehen könnten. Insbesondere auf Unternehmensseite sind die Arbeits- und Gehaltsbedingungen vergleichsweise intransparent. Und klassische Stellenanzeigen sind noch dazu kaum aussagekräftig. Genau hier setzt das Konzept von LateralCareer an, das frühzeitig Transparenz für die Kandidaten schafft. Auf der anderen Seite haben Kanzleien und Unternehmen Bedarf nach erfahrenen Kandidaten und hätten gerne die Möglichkeit, sich proaktiv nach geeigneten Kandidaten umzusehen. LateralCareer möchte diese Interessen beider Seiten zusammenbringen.
 
Wer ist die Zielgruppe von LateralCareer?
Auf der einen Seite Rechtsanwälte in Wirtschaftskanzleien und LegalCounsel in Unternehmen, die über mindestens erste Berufserfahrungen oder bereits über einschlägige Expertise verfügen bis hin zu Partnern bzw. GeneralCounsel. Auf der anderen Seite mittelständische bis internationale Wirtschaftskanzleien und Unternehmen sowie vergleichbare Arbeitgeber, wie z.B. Family Offices oder Verbände.
 
Was kostet LateralCareer bzw. was ist Ihr aktuelles Preismodell?
Für Kandidaten ist unser Service komplett kostenlos. Arbeitgeber zahlen für die Kontakt-Vermittlung zu einem konkret interessierten Kandidaten einen Betrag i.H.v. 1,5% des relevanten Jahresgehalts (bzw. 2,5% für Kandidaten ab Counsel / Leiter Recht aufwärts) mit einem Kosten-Cap bei 7 Kandidaten je zu besetzender Position. Arbeitgeber entscheiden erst nach Abschluss des Matching-Prozesses und Kenntnis aller (anonymen) Daten des Kandidaten über eine kostenpflichtige Vermittlung.