EUclaim

EUclaim ist ein Dienstleistungsunternehmen, das für Passagiere Entschädigungsansprüche gegenüber Fluggesellschaften durchsetzt. Die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 und die einzigartige Datenbank von Lennoc Flight Intelligence, zu der laut eigenen Angaben ausschließlich EUclaim Zugriff hat und in der täglich ca. 13 Millionen Daten ausgewertet werden, ermöglicht es dem Unternehmen, Kunden zu Ihrem Recht zu verhelfen. Seit 2007 hat EUclaim bereits 364.320 Passagieren geholfen. Im vergangenen Jahr feierte das Unternehmen sein 10-jähriges Jubiläum. In Europa gehört EUclaim zu den ersten und innovativsten Dienstleistern dieser Art. EUclaim wurde 2007 in den Niederlanden gegründet und besteht seit 2010 in Deutschland. Seit Anfang 2013 bietet EUclaim seine Dienstleistung auch in Großbritannien an.

Kategorie: Für Verbraucher / Fluggastrechte
Webseite: https://www.euclaim.de

EUclaim Webseite
EUclaim


Interview mit EUclaim CEO Hendrik Noorderhaven
Seit wann gibt es EUclaim?
EUclaim war einer der ersten Anbieter in Europa, der sich für Fluggastrechte eingesetzt hat. Das Unternehmen wurde 2007 in den Niederlanden gegründet und besteht seit 2010 in Deutschland. Seit Anfang 2013 ist EUclaim in Großbritannien tätig.
 
Was bietet EUclaim?
Wir setzen uns für die Entschädigung von Fluggästen bei Flugverspätungen, Annullierungen, verpassten Anschlussflügen oder Überbuchungen ein. Unsere Arbeit beruht auf der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004, nach der Passagiere eine Entschädigung für einen erlittenen Zeitverlust zusteht. Dabei ist die Entschädigung unabhängig vom Ticketpreis und es ist egal, ob es sich um eine Geschäfts- oder Pauschalreise oder einen einzelnen Flug gehandelt hat. Das Ganze gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend. Über unseren Kalkulator kann der betreffende Flug schnell und einfach geprüft und die Höhe des möglichen Anspruchs ermittelt werden.
 
Unsere Daten basieren auf der einzigartigen Datenbank von Lennoc Flight Intelligence in der täglich ca. 13 Mio. Daten ausgewertet werden. Mit dieser Datenbank und unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage, Ansprüche gegenüber Fluggesellschaften mit einer Erfolgsquote von 98% durchzusetzen.
 
Wie sind Sie auf die Idee gekommen?
Auf die Idee gekommen bin ich, nachdem ein sehr guter Freund von mir ein wichtiges Businessmeeting wegen einer Flugverspätung verpasst hatte. Er erzählte mir, dass er von der Airline als „Wiedergutmachung“ nur einen Gutschein für einen Kaffee erhalten hatte. Da dachte ich mir, man müsse sich für die Rechte der Passagiere einsetzen. So entstand 2007 das Flugrechtsportal EUclaim.
 
Wer ist die Zielgruppe von EUclaim?
Jeder Reisende mit Flugproblemen ist ein potentieller Kunde. Da unsere Arbeit auf der Fluggastrechteverordnung beruht, bearbeiten wir Flüge, die unter diese Verordnung fallen, zum Beispiel Flugverspätungen von mindestens 3 Stunden von und nach Deutschland (oder einem der anderen von uns betreuten Ländermärkte) sowie Flugannullierungen, überbuchte Flüge und verpasste Anschlussflüge.
 
Was kostet EUclaim bzw. was ist Ihr aktuelles Preismodell?
Nur im Erfolgsfall wird eine Provision in Höhe von 22,5 Prozent der Entschädigungssumme fällig (zzgl. MwSt.).  Bei uns gibt es keine versteckten Zusatzkosten, es bleibt bei der genannten Provision, auch wenn wir einen Fall an unsere Vertragsanwälte übertragen.  


EUclaim Firmenvideo


EUclaim in der Presse