CODIAC

Die CODIAC GmbH bietet eine Software mithilfe derer sich Legal-Tech-Tools sowohl als Marketing-Tools (Frage-Antwort-Bots) als auch zur Fallbearbeitung (Assistenz-Software) erstellen lassen. Derzeit nutzen der Deutsche Mieterbund (DMB), der SoVD, die Verbraucherzentrale sowie bikeright die CODIAC Technologie, um Legal-Tech-Tools anzubieten. Die Kosten für die Lizenznutzung sind variable und stehen in Abhängigkeit zum Nutzungsumfang der CODIAC Software.

Kategorie: Software / Spezielle Anbieter
Webseite: https://www.codiac.de

CODIAC Webseite
CODIAC


Interview mit CODIAC Gründer & Geschäftsführer Dr. Peter Prieß
Seit wann gibt es CODIAC?
2014 begannen die ersten Entwicklungsarbeiten mit einem kleinen Entwicklerteam. Der Fokus auf den Rechtsmarkt erfolgte Mitte 2016, da schon länger ein Anstieg digitaler Rechtsdienstleistungen beobachtet und große Übereinstimmungen zwischen der Leistungsfähigkeit unserer Software und den Anforderungen des Marktes ausgemacht wurden.
 
Was bietet CODIAC?
Mit unserer Software unterstützen wir Unternehmen und Kanzleien dabei, Lösungswissen zu digitalisieren und Standardaufgaben – wie etwa das juristische Erstberatungsgespräch oder das automatische Erstellen von Dokumenten für Mandanten – zu automatisieren. Ein Automat führt Nutzer Schritt für Schritt durch Fragen zu seinem individuellen Problem; im Hintergrund werden anhand der Antworten Berechnungen durchgeführt. Diese entscheiden dann über die nächste Frage und auch darüber, welchen individuellen Report der Nutzer am Ende erhält. Zudem wird durch die Nutzung eine Wissensdatenbank aufgebaut. Über unser Analyse-Tool erhalten Unternehmen und Kanzleien wertvolle Insights zu den Bedürfnissen ihrer Zielgruppen, wiederkehrenden Problemen mit Produkten und Dienstleistungen oder Anforderungen des Marktes. Unsere Software ist zudem als Redaktionssystem nutzbar und erfordert keinen Programmieraufwand. Sie ist damit schnell einsetzbar und lässt sich ebenso leicht aktuell halten.
 
Wie sind Sie auf die Idee gekommen?
Während meiner Tätigkeiten als Manager in einem amerikanischen Konzern war es schon in den 80er Jahren meine Aufgabe, Handlungswissen meiner Mitarbeiter zu archivieren und an neue Mitarbeiter zu übertragen. Daraus entstand die Vision, Menschen in allen Lebenslagen durch Auswertung der individuellen Situation durch relevante Informationen handlungsfähig zu machen. Aus der Vision wurde dann – zugegebenermaßen mit etwas zeitlichem Verzug – die Umsetzung mit der Entwicklung des Knowledge Navigation System (KNS).
 
Wer ist die Zielgruppe von CODIAC?
Unsere Software kann unabhängig von der Größe der Unternehmen oder Kanzleien immer dann eingesetzt werden, wenn Kommunikationsprozesse digitalisiert werden sollen. Demnach ist ein selbstständiger Anwalt, der sein Online-Marketing oder interne Arbeitsabläufe optimieren möchte, ebenso interessant für uns wie aufstrebende Legal-Tech-Startups, die online eine vollständige digitale Rechtberatung anbieten wollen. Aber auch global agierenden Unternehmen, die interne Standardprozesse großflächig durch digitale Lösungen effizienter gestalten möchten, können wir einen entscheidenden Mehrwert bieten.
 
Was kostet CODIAC bzw. was ist Ihr aktuelles Preismodell?
Unser Preismodell ist tatsächlich auf den ersten Blick etwas komplex. Die Kosten für die Lizenznutzung divergieren stark in Abhängigkeit des Nutzungsumfangs. So zahlen Anwälte, die unsere Software etwa als RVG-Rechner oder zur ersten Vorqualifizierung des Mandantenanliegens auf Ihrer Kanzlei-Website einsetzen, deutlich weniger als Unternehmen, die hoch frequentierte Frage-Antwort-Dialoge auf mehreren Websites einsetzen. Zudem müssen wir immer schauen, welche infrastrukturellen Digitalisierungshürden zu überwinden sind. Demnach gibt es für jeden Kunden ein individuelles Pricing.